Raumtemperatur

Ein Raum sollte eine bestimmte Umgebungstemperatur erreichen. In der Regel empfinden Raumnutzer 20 Grad Celsius als angenehm. Dafür sind wunderschöne Umwandlungsmodelle und Formeln vorhanden, um zu wissen wie viel Wärmeenergie den Gebäuden hinzugefügt werden muss, um dies zu erreichen. Aber wir bei HeatFun denken, dass dies eine zu traditionelle Denkweise ist. Natürlich steckt etwas Wahres darin und es ist gut, aber der Mangel an Wissen über Infrarotbeheizung bringt die Hartnäckigkeit dieser traditionellen Denkweise mit sich. Das Umdenken MUSS stattfinden und dazu gehört auch die Verwendung von Infrarotheizungen.

HeatFun Deckenheizkreise

Umdenken beim Beheizen von Räumen

Daran zu denken beginnt damit, Heizwege nachhaltig zu gestalten. Wie genau funktioniert die Infrarotheizung? Die unsichtbare Infrarotstrahlung von IR-Paneelen landet auf Gegenständen und Personen im Raum. Diese Objekte wandeln die Wärmestrahlung in Wärmeabgabe um. Auch die Menschen, die im Raum sind/ arbeiten, empfinden die Strahlung als angenehm, weil sie die Wärmestrahlung auch in Wärme umwandeln. Eine Bestrahlungsdifferenz von 2 Grad Celsius wird bereits als sehr angenehm empfunden.

Wie funktioniert nun die Infrarotheizung?

Es ist draußen 5 Grad Celsius und ein schöner Wintertag. Die Sonne scheint und die Sonnenstrahlen landen auf Ihrem Gesicht und Ihrem Körper. Ist Ihnen dann kalt? Wahrscheinlich nicht, trotz der Tatsache, dass es nicht 18-20 Grad Celsius ist. So funktioniert die Infrarotheizung auch und kann in Schlaf-, Wohn-, Arbeitszimmern usw. verwendet werden. Lesen Sie mehr über Infrarotheizung und die Anwendungen.

Leidenschaft für nachhaltiges Heizen und Beitrag zum Klimaabkommen für energieeffizientes und CO2-neutrales Heizen in Wohn- und Arbeitsumgebungen!

HeatFun: Leidenschaft für nachhaltiges Heizen und Beitrag zum Klimaabkommen für energieeffizientes und CO2-neutrales Heizen in Wohn- und Arbeitsumgebungen! Neugierig, was HeatFun Ihnen zu bieten hat? Dann kontaktieren Sie uns unverbindlich für eine individuelle Beratung.

Zur Kontaktaufnahme